NACHHALTIGKEIT LEBEN
22-26

In Luzern Nord pulsiert das Leben. Als dynamisches Wirtschaftszentrum, lebenswerte Wohnstadt und gefragter Hochschulstandort lebt die Region vom Wechselspiel aus Lebensfreude, Wohn- und Bürokultur sowie grossartiger Architektur. Die Viscosistadt bildet dabei das neue kreative Zentrum von Emmen. Das ehemalige Industriegelände hat dank seiner Geschichte und der charakteristischen Industriebauten eine eigene Identität, die einen ganz besonderen Charme ausstrahlt. Auf 73'000 Quadratmetern Fläche bietet es alles für Wohnen, Arbeit, Bildung und Kultur. Begrünte Plätze und Innenhöfe sowie ein grosser öffentlicher Park an der Kleinen Emme tragen zusätzlich zur hohen Qualität dieses spannenden und vielfältigen Standorts bei.


Inmitten der Viscosistadt befindet sich mit der Liegenschaft 22-26 ein zukunftsweisendes Gewerbe- und Bürogebäude, dessen Energiekonzept für die Schweiz ein Novum darstellt. Das Beachtliche an dem viergeschossigen Neubau ist, dass er ohne Heizung oder energieraubende Klimasysteme auskommt. Während das Gebäude mit der Abwärme der Menschen, der Computer und des Lichts geheizt wird, sorgt bei sommerlicher Wärme frische Luft für Kühlung. Sowohl frische Kühle als auch wohlige Wärme werden je nach Jahreszeit in den Wänden und Decken gespeichert. Eine ausgeklügelte Regeltechnik sorgt dabei stets für eine angenehme Raumtemperatur zwischen 22 und 26 Grad wie auch für die optimale Luftqualität. Durch die natürlichen Backsteinwände erhalten Sie ein beneidenswertes Raumklima.


Ein solch innovatives Projekt wie das 22-26 wurde weltweit erst einmal im österreichischen Lustenau realisiert und stellt für die Energiestadt Emmen ein Leuchtturmprojekt dar.